Kommentare: Meisters Romantic http://meisters-romantic.my-designblog.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: SPD-ade? Antwort für:juwi http://meisters-romantic.my-designblog.de/index.php?use=comment&id=495#1.2 :<br />Finde ich absolut richtig, daß man das Wahlrecht wahrnehmen muß, es sollte nur darüber nachgedacht werden, ob man nicht Methoden entwickeln kann, daß Protestwähler ihren Protest ausdrücken können, ohne Radikalinskis zu wählen, bespielsweise durch die Möglichkeit, Streichungen auf den Kandidatenlisten der Parteien vorzunehmen. Das würde den Bundestag ganz schön aufmischen.<br />Was die &quot;Mitte&quot; anbelangt gibt es da vor allem den Demoskopieärger: die Politiker erzählen genau das, was ihnen als populär aus den Meinungsumfragen suggeriert wird, weil sie alle von der Mehrheit gewählt werden wollen. Damit gibt es dann keine ehrliche Auseinandersetzung um Sachfragen mehr vor der Öffentlichkeit, sondern Spiegelfechtereien und Verlagerung der wirklichen Entscheidungen in Kungelgremien<br /> Finde ich absolut richtig, daß man das Wahlrecht wahrnehmen muß, es sollte nur darüber nachgedacht werden, ob man nicht Methoden entwickeln kann, daß Protestwähler ihren Protest ausdrücken können, ohne Radikalinskis zu wählen, bespielsweise durch die Möglichkeit, Streichungen auf den Kandidatenlisten der Parteien vorzunehmen. Das würde den Bundestag ganz schön aufmischen.
Was die "Mitte" anbelangt gibt es da vor allem den Demoskopieärger: die Politiker erzählen genau das, was ihnen als populär aus den Meinungsumfragen suggeriert wird, weil sie alle von der Mehrheit gewählt werden wollen. Damit gibt es dann keine ehrliche Auseinandersetzung um Sachfragen mehr vor der Öffentlichkeit, sondern Spiegelfechtereien und Verlagerung der wirklichen Entscheidungen in Kungelgremien
]]>
2008--1-0-T11: 1:0:+01:00
Kommentar von:juwi http://meisters-romantic.my-designblog.de/index.php?use=comment&id=495#1.1 Ich denke, solange es in der Linken immer noch Altlasten aus SED/PDS-Zeiten gibt, wird diese möglicherweise zwar Sympathie dazugewinnen, aber bei der Mehrheit der Bundesbürger wenig Akzeptanz finden.<br /><br />Für die SPD sehe ich eher die Gefahr, dass sie mit allen anderen Parteien "in der Mitte" kuscheln möchte. Wenn aber alle den gleichen Brei kochen, ist es völlig egal, wem man seine Stimme gibt. Wer sich durch die Politik der Mitte nicht vertreten fühlt kann dann nur noch eine der kleineren, unbedeutenderen Parteien wählen.<br /><br />Absolut falsch wäre es aber, auf das Wahlrecht zu verzichten. Jede nicht abgegebene Stimme kommt bei einer ohnehin geringen Wahlbeteiligung den Parteien an den extrem-äußeren Rändern zu Gute.
Für die SPD sehe ich eher die Gefahr, dass sie mit allen anderen Parteien "in der Mitte" kuscheln möchte. Wenn aber alle den gleichen Brei kochen, ist es völlig egal, wem man seine Stimme gibt. Wer sich durch die Politik der Mitte nicht vertreten fühlt kann dann nur noch eine der kleineren, unbedeutenderen Parteien wählen.

Absolut falsch wäre es aber, auf das Wahlrecht zu verzichten. Jede nicht abgegebene Stimme kommt bei einer ohnehin geringen Wahlbeteiligung den Parteien an den extrem-äußeren Rändern zu Gute.]]>
juwi juwi 2008--1-0-T11: 1:0:+01:00