Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1200
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 321
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 4621
Letzte Kommentare:
Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder h
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor so
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde auch
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

:
Mehr Mist als die anderen Parteien können die
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 112 Blogs
Beiträge: 129716
Kommentare: 502295

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Shoutbox

Captcha Abfrage



Bärbel
Ich möchte dir mal ganz viel Glück wünschen, dass die Pannenserie nun ihre letzte Folge hatte! Daumen sind doll gedrückt
LG Bärbel
30.1.2010-22:36
Sebastian
Dein letzter Blog Eintrag "Ergoterror macht Kinder fertig" ist dir sehr gut gelungen -baut sehr gut auf dem vorigen auf :ok:
27.11.2009-10:15
Chatty
Ich lasse Dir Wünsche für ein wunderbares Wochenende da ... nutze sie :-)
30.10.2009-19:48
Linda
Auch ich, wie die Schreiberin vorher!
LG
30.9.2009-19:03
Bärbel
Bin heute als Berlinerin über diese Seite gestolpert und...es hat sich gelohnt. Ich werde hier öfter mal stöbern nach Perlen :D

Danke
und Grüße aus dem "hohen Norden"
Bärbel
13.5.2009-19:45

Ausgewählter Beitrag

Ordnung, oder was?

Ein heikles Thema, was haltet Ihr davon?
eigentlich finde ich eine gewisse Unordnung kreativer und gemütlicher. Aber irgendwann muss dann auch mal aufgerräumt werden, schon deshalb, damit man gewisse vergessene Items und Aufgaben wiederfindet.
Außerdem wende ich gegenüber den Papieren und Zeitschriften, die ich nicht sowieso regelmäßig lese, die Ablagerungsmethode an: ich lagere sie erstmal (un)übersichtlich bis ich sie entweder doch lese oder als zeitlich über die Wupper gegangen ansehe und endlich doch wegschmeisse oder archiviere, je nachdem.
Heute habe ich gerade wieder so einen ordnungsschöpfenden Tag. Computermagazine muss man sicher nicht länger als ein Jahr aufheben, Ärztezeitungen nicht länger als 3 Monate und selbst die Verlautbarungen von Kammer und KV sind nach 6 Moanten sicher überholt (Zusatz für meine liebe Frau: es ist nicht so gemeint, dass Du sie wegschmeissen sollst!).
Eigentlich irre wie viel Papier sich im digitalen Zeitalter sammelt, auch die Post wird immer unübersichtlicher seitdem die Werbefuzzies ihre inhaltleeren Prospekte gern als Infopost vertarnen. Gleichzeitig hat man natürlich Angst, dass ein wichtiger Brief irgendwo zum Schmoren abgelegt wird.
Außerdem habe ich Grund zu der Befürchtung, dass jemand anders "aufräumt".
Aber ist es nicht so?: Ein Mann fühlt sich nur da zuhause, wo er seine eigene Ordnung wenigstens auf ein paar Quadratzentimetern haben kann.

Meister 26.07.2009, 12.50

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Linda

Das Problem liegt auch, dass wir uns zu viel Ramsch andrehen lassen. "Man sieht immer wieder, was man alles NICHT braucht."
LG

vom 14.10.2009, 13.17
2. von Follygirl

Ordnung scheint ja hier überall ein Thema zu sein...
Das ist sowieso relativ...ich habe wirklich VIEL...von eigentlich fast Allem...und ICH weiß auch ganz genau wo alles ist.
Also denke ich, daß ich ordentich bin, wie das andere Menschen sehen??? (Wohl eher nicht) Ich bin halt kreativ...Post, z.B. erledige ich immer sofort, der Rest (Werbung) dann weg...
LG, Petra


;)

vom 26.07.2009, 15.05
Antwort von Meister:

Genau zu wissen wo alles ist, ist die große Kunst!
1. von Chatty

Ich mag Ordnung - ich denke, ein Mensch sollte auch im Dunkeln alles finden, was er gerade sucht oder braucht ... und vor allen Dingen alles wieder direkt an den Platz zurücklegen, von dem er es geholt hat. Ordnung ist das halbe Leben ...

Bei anderen mag ich eine gewisse Unordnung oder Unüberschaubarkeit des Ganzen - finde es sogar sympathisch - aber für mich selbst mag ich es gar nicht ... einige schimpfen mich steril und reden davon, dass ich "krank" bin - aber damit kann ich leben - letztlich muss "ich" mich wohlfühlen ... oder??

Sammeln oder aufheben tu ich fast nix - ich bin die große Entsorgerin vor Gott ...

Doch wie ich schon schrieb - jeder nach seiner Art :-)

LG Chatty

vom 26.07.2009, 13.08
Antwort von Meister:

Da Ordnung ein so beliebtes Thema ist, gibt auch so viele Sprüche darüber:
Wer die Ordnung liebt, ist nur zu faul zum Suchen!
Ordnung ist das halbe Leben!
Wer Ordnung sät, kommt darin um...