Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1214
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 393
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 5417
Letzte Kommentare:
Vagabundenherz :
Na dann mal los. Ich bin gespannt. LG
...mehr

Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor s
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde au
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 88 Blogs
Beiträge: 125334
Kommentare: 505447

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Zur Bildungsfrage

"William of Wykeham (1324-1404) Chancellor under Edouard III and Richard II ,........´s motto was >Manners makyth man<" (zit. nach Norman Davies, >The Isles< S.415)
Interessant, daß man  schon vor 600 Jahren wußte, daß Bildung nicht einfach Wissen ist, sondern Persönlichkeit.
Man muß also Persönlichkeit bilden, Charakter, sonst ist Wissen wertlos.
"Wertloses Wissen" ist auch ein interessanter Begriff. Es geht sogar noch schlimmer, es gibt auch "verbrecherisches Wissen".
Schon lange stört es mich, wenn zum Beispiel von gewissenlosen Politikern behauptet wird, sie seien doch so intelligent. Sicher ist Intelligenz keine moralische Kategorie,  aber man muß  doch fordern, daß Wissen und Intelligenz sich auch an Ethik binden, sonst gibt es maßlose Gefahren. Je mehr man kann, um so mehr muß man die Frage stellen, was man darf und was nicht? Das gilt für Individuen, aber auch für überindividuelle Subjekte.

 

Meister 14.01.2007, 22.17

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden