Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1214
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 393
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 5424
Letzte Kommentare:
Vagabundenherz :
Na dann mal los. Ich bin gespannt. LG
...mehr

Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor s
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde au
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 88 Blogs
Beiträge: 125301
Kommentare: 505643

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Von Tag zu Tag

Wieder im Lande

Nach einem Wochenende mit Besuch in Westdeutschland bin ich wieder zurück. Und morgen geht es dann praktisch weiter. Am Wochenende bin ich schön zum Schreiben gekommen, es ergibt sich alles von allein, wenn man sich nur an die Arbeit setzt und ein Weilchen dabei bleibt. Gerade jetzt im Winter ist das doch auch schön und gemütlich. Jetzt ist es wieder dunkel und ein Gläschen Glühapfelwein wird gut tun, um die gemütliche Atmosphäre in weitere Ideen umzusetzen.

 

Meister 11.12.2006, 17.33 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Geht aufwärts!

Zum Glück scheint es mit der Erkältung ganz gut zu laufen diesmal. Ich habe die Zeit genutzt gestern abend mal wirklich schein schönes Stück zu  schreiben , da ich berechnet habe, daß mein Buch, wenn ich das Tempo beibehalte erst in 5 Jahren fertig wird. Ist natürlich dieFrage, ob ich es damit überhaupt eilig habe, denn es kommt mehr aufs Schreiben an als daaruf ferig zu sein. Aber im LAufe diese Projekts hat sich für mich schon so viel geändert, wer weiß wie es in diesem Prozeß weiter geht. Eignetlich ist der Ausgangspunkt desProzesses das Problem mit der Berufsrolle gewesen, daß man doch nach reichlich Jahren auch mit dem schönsten Beruf ein bißchen Routineprobleme bekommt. WEnn man dann auch noch das Gefühl kriegt, daß sich das alles wirtschaftlich nicht mehr lohnt, wird man ja nachdenklich. Man will ja nicht zu denen gehören, die nur noch stumpf im Trott arbeiten, wann will aber auch nicht alles hinschmeißen, weil man meint, daß es doch sinnvoll ist, was man macht. Deshalb denkt man die ganze Sache neu, versucht eine breitere Herangehensweise und damit zu einer neuen Sichtweise zu kommen. Überraschung: es funktioniert!
Nebenbei ist mir beim Durchsehen von Manuskripten, auch noch das Australientagbuch in die Hände gefallen:  das hat natürlich sofort breite Assoziationsketten in Gang gesetzt > könnte mich sofort wieder auf den Weg machen!!
 

Meister 06.12.2006, 20.13 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Erkältung nervt

Heute mußte ich mittags leider die Arbeit einstellen und nach Hause fahren, da ich durch eine blöde Erkältung  reichlich mitgenommen bin. Zum Glück ließ es sich machen.  Im letzten Jahr liefen diese Infekte leider immer nach den gleichen Muster ab: sie wurden allmählich immer schlimmer, bios es dann doch zum Antibiotikum kam. Diesmal versuche ich mal die Akuttherapie mit Symbioflor 1, was ich bisher noch nie gemacht habe. Glückauf!

Meister 05.12.2006, 18.09 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nußbrot

Habe jetzt ein schönes Nußbrot im Ofen,hoffentlich wird es so gut wie sonst immer. Es ist diesmal ein bißchen viel geworden, aber vielleicht kommt damit die Menge Nüsse in die richtige Relation zum Teig. Der Sauerteig war heute in gutem Zustand und ist prima gegangen
 Ergebnis: Riesenbrote, guter Geschmack, die Empfänger werden sich freuen.

Meister 03.12.2006, 20.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sonntag: Heute mal Ruhe

Mal einen ruhigen Tag verbringen. Aber ein paar Sachen müssen sowieso gemacht werden, damit morgen es sich nicht so staut. Aber wenn man sich einen ruhigen Tag vornimmt, hat man schon nicht so große Ansprüche, was alles zu passieren hat.
In den Wintermonaten sind wir Menschen eigentlich mehr auf Ruhe programmiert, aber wir haben sie nicht.
Ein Adventskranz muß heute auf jeden Fall noch gemacht werden, ob wir noch den Plan durchführen, einen Baum zu kaufen, werden wir sehen, muß doch heute noch nicht sein.
 

Meister 03.12.2006, 10.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Arbeitswoche geschafft

Nach zwei langen Arbeitstagen ist jetzt erstmal wieder Pause und ich kann wieder etwas Anderes machen, z.B. bloggen. Die Arbeit wird um diese Jahreszeit  leider rassant mehr ,so daß man Mühe hat , den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden. Wenn es dann noch so ist, daß bei mir alle Probleme landen ( Profession: Chasseur des Problems), dann ist das zwar interessant, aber auch reichlich belastend. Und die Leute, die die meiste ZEit in Anspruch nehmen, beklagen sich dann auch noch lange daß sie warten mußten. Vorgestern abend haben wir uns zur Belohnung einen Besuch beim besten Griechen Berlins Ta Dio Aderfia gegönnt, was wieder köstlich war, aber leider bin ich spätes Essen nicht mehr so gewöhnt und es ist auch wirklich nicht gesund. Gestern war ich dann froh als der Arbeitstag vorbei war, aber abends auch so zerschlagen, daß ich nicht mal mehr die Energie hatte, den Computer anzuschalten. Dann hilft nur noch sich ausruhen . Aber heute bin ich wieder unternehmungslustig und mache daß waa ich am liebsten tue, nämlich in Haus und Garten nach Lust und Laune mal. dies und mal jenes tun. Zwischendurch auch mal ein bißchen bloggen. Es kommt mir immer so viel in den Kopf, das muß ich dann irgendwo hinschreiben.
 

Meister 02.12.2006, 13.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Zu Hause fühlen

Also abgesehn davon, daß es jetzt gerade zu Hause schön ist, stelle ich fest, daß ich mich auch hier im Designblogbereich schon sehr zu Hause fühle. Es macht Spaß mal hier und mal dort hinein zu schaun. Die Designs sind schon ganz schön bewunderswert, da hab ich noch einiges zu erarbeiten, aber gefällt mir. Ich freue mich auch darüber, daß interessante. vernünftige und schöne Inhalte reichlich vorkommen und daß die Sprache auch von vielen Bloggern auch sehr positiv gebraucht wird. Ich denke, daß es sehr darauf ankommt, mit welcher Sprache wir uns unterhalten. Sie soll weder hochgestochen noch primitiv sein, sondern lesbar, bildhaft und klar. Kompliment an alle, bei denen ich schon reingeschaut habe.
 

Meister 29.11.2006, 19.47 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schön im Garten noch was machen zu können!

Das Wetter lädt dazu, ein draußen zu arbeiten. Zu tun gibt es genug, vor allem ist aufräumen angesagt, das Gras habe ich heute auch noch gemäht, aber es wird doch schon wirklich früh dunkel.
 

Meister 27.11.2006, 16.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Arbeitsreiches Wochenende

Ein arbeitsreiches aber auch interessantes Wochenende. Am SAmstag auf Gut  Gremmelin bei Güstrow ein Seminar zur Autovakzientherapie vom Arbeitskreis für mikrobiologische Therapie, gestern dann Möbelaufbau: ein voluminöser Schrank  wurde mit einigem Zeitaufwand aber ohne Problem aufgestellt.

Meister 27.11.2006, 11.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Angekommen

Angekommen, so scheint es zumindest, aber aller Anfang ist schwer.

Ich will aber kurz beschreiben ,was ich hier tun will:

Seit längerer Zeit arbeite ich am Konzept der Zukunftsromantik, zunächst an meinem romantischen Zukunftsroman, seit Sommer 2006 auch auf meiner Homepage: romantic-futur.de

Jetzt möchte ich hier das romantische Leben, das praktische wirkliche romantische Leben in Gegenwart und Zukunft entwickeln, darstellen und voran bringen.

Ich bin noch nicht der Meister des romantischen Lebens, aber ich arbeite daran.

Was heißt eigentlich romantisches Leben?

eine sehr gute Frage, denken wir einen Moment darüber nach.

 

Meister 24.11.2006, 22.19 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL