Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1200
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 316
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 4043
Letzte Kommentare:
Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder h
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor so
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde auch
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

:
Mehr Mist als die anderen Parteien können die
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 143 Blogs
Beiträge: 134865
Kommentare: 487791

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Shoutbox

Captcha Abfrage



Bärbel
Ich möchte dir mal ganz viel Glück wünschen, dass die Pannenserie nun ihre letzte Folge hatte! Daumen sind doll gedrückt
LG Bärbel
30.1.2010-22:36
Sebastian
Dein letzter Blog Eintrag "Ergoterror macht Kinder fertig" ist dir sehr gut gelungen -baut sehr gut auf dem vorigen auf :ok:
27.11.2009-10:15
Chatty
Ich lasse Dir Wünsche für ein wunderbares Wochenende da ... nutze sie :-)
30.10.2009-19:48
Linda
Auch ich, wie die Schreiberin vorher!
LG
30.9.2009-19:03
Bärbel
Bin heute als Berlinerin über diese Seite gestolpert und...es hat sich gelohnt. Ich werde hier öfter mal stöbern nach Perlen :D

Danke
und Grüße aus dem "hohen Norden"
Bärbel
13.5.2009-19:45

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fieber

Fieberwahn

Immer wieder erlebt man, dass überbesorgte Eltern ein Fieberzäpfchen nach dem anderen anwenden und dabei auch meinen, sie müssten die Mindestabstände noch verkürzen.

Dabei haben die Eltern eine völlig irrationale Angst vor Fieber, die auch nicht einfach wegzukriegen ist. Dabei passiert durch Fieber in der Regel gar nichts, im Gegenteil das Fieber ist dazu da, die Erkrankung besser zu überwinden.

Die Angst vor Fieberkrämpfen ist unbegründet, weil nur 5% der Kinder jemals Fieberkrämpfe haben und die allermeisten davon sind familiär vorbelastet. Wenn das nicht so ist, darf man bis zum Beweis des Gegenteils davon ausgehen, dass keine Disposition zu Fieberkrämpfen da ist.

Noch unbegründeter ist die Angst davor, dass man einfach durch Überhitzung stirbt oder das Gehirn durch Eiweissveränderung kaputt geht.

Natürlich haben diese Ängste auch Ursachen: früher starben viele Kinder "an Fieber". Das war dann aber in der Regel so etwas wie Typhus oder Diphtherie oder schwerer Scharlach oder ähnliches, was entweder nicht mehr vorkommt, oder ausschließbar oder behandelbar ist.

Man kann mal etwas fiebersenkendes geben, wenn es einem Kind schlecht geht und man ihm etwas Erleichterung verschaffen will, aber man sollte immer den biologischen Sinn des Fiebers bedenken und man sollte auch bedenken, dass der Gebrauch dieser Medikamente nicht nur bei falscher Anwendung gefährlich sein kann, sondern dass er auch bei normaler Anwendung negative Wirkungen hat: es gibt Untersuchungen, die festgestellt haben, dass die Wirkung von Impfungen durch Analgetika abgeschwächt wird. Das heisst natürlich auch, dass die Ausbildung einer Immunität nach einem Infekt durch Gabe von diesen Fiebermitteln vermindert wird.

Die von den Eltern immer wieder beklagte "Abwehrschwäche" ihrer Kinder wird also zum Teil durch sie mitverursacht.

Meister 08.12.2009, 10.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL