Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1214
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 318
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 5082
Letzte Kommentare:
Vagabundenherz :
Na dann mal los. Ich bin gespannt. LG
...mehr

Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor s
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde au
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 87 Blogs
Beiträge: 120914
Kommentare: 482278

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Dumpfdeutschland will nicht abtreten

Samstag Morgen in einer Kleinstadt nicht weit von der östlichen Berliner Stadtgrenze in einem Elektronikladen. Ein älterer Mann, vielleicht 65, optisch nicht unsympathisch, erkundigt sich, wie er sei Handy in Norwegen benutzen kann. Nachdem ihm der Verkäufer Auskunft gegeben hat, erzählt er einem andern Mann, den er zufällig dort getroffen hat, und der etwa seine Altersgruppe ist, sie kennen sich offenbar, daß er mit der Hurtigruten fahren will. Ich bemerke freundlich , daß das toll ist, und wir das neulich gemacht haben. Die Reaktion überrascht mich doch sehr: Sie schauen mich an, als ob ich ihnen ein unmoralisches Angebot gemacht hätte, ein Blick aus dem Giftschrank,, beschliessen dann mich zu ignorieren und setzen ihr Gespräch fort. Im Nachhinein fällt mir wieder ein, wo wir hier hier sind, und was das für Menschen sind. Wir sind im tiefsten Osten, hier gehen die Uhren anders, und Menschen dieser Altersgruppe sind wahrscheinlich wohlsituiert pensionierte Stasioffiizere. Nicht jeder der hier wohnt ist so stur und feindlich, aber doch ein nicht unerheblicher Teil.
Oder bin ich da falsch informiert, gehört es sich vielleicht nicht, jemanden unaufgefordert freundlich anzusprechen?
Ich denke, es ist eine Lektion, daß Dumpfdeutschland immer noch lebt?
Soll man auswandern? Ich denke, nein. Die alten Nazis sind bald ausgestorben, die alten Stasis sollen es ihnen gleich tun. Es ist doch das gleiche Verfahren angewendet worden, die Ex-Eliten der beiden totalitären Staaten wurde mit Pensionen ruhig gestellt und politisch neutralisiert, leider mußten wir jahrzehntelang Tür an Tür mit den Unmenschen leben.
Aber es sind jetzt schon bald 18 Jahre seit der zweitschlimmste Staat auf deutschen Boden verblichen ist. Nach 1945 hat es etwa 20 Jahre gedauert, bis man die schreckliche Zeit wieder neu aufrollen konnte. Also müßte es jetzt auch bald soweit sein.
Ich könnte mir vorstellen, daß eine Kürzung der Stasipensionen auf Hartz IV Niveau ein guter Anfang wäre.

 

Meister 09.05.2007, 20.50

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden