Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1214
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 318
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 5010
Letzte Kommentare:
Vagabundenherz :
Na dann mal los. Ich bin gespannt. LG
...mehr

Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor s
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde au
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 92 Blogs
Beiträge: 121563
Kommentare: 479497

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Koehler hat's richtig gemacht

Da erregen sich jetzt abwechselnd die Politfuzzies und Medienschmierer ueber den zurrueckgetretenen Bundspraesident.
Ich finde er hat genau das Richtige gemacht. Er konnte es nicht weiter zulassen, dass auf dem Amt und ihm so herumgertrampelt wurde ohne dass jemand einschritt.
Das sein letztes Interview so boesartig und absichtlich missverstanden wurde hat ihm zu recht gereicht. Vom hergelaufendsten Komiker wie Anstaltinsasse Pirol bis zu den echten Nachfolgern von sudel-Ede, alle hatten sie ihn auf der Rechnung als zum abschuss freigegeben, Und wenn jemand medienmaessig in Deutschland zum Abschuss freigegeben ist, dann gibt es kein  Halten mehr.
Natuerlich hat er mit seinem Ruecktritt die Politikasterklasse auch vorgefuehrt, denn es hat sich doch niemand schuetzend vor das oberste Staatsamt gestellt, sondenr mn hat vielleicht gemurmelt, es sei halt etwas ungeschickt. so sehen die Zeichen aus, wenn jemand zum Abschuss freigegeben ist. Er sei halt Seitneinsteiger und mit der Politik nicht so ganz warm geworden - da hat sich niemand gefragt, ob das vielleicht fuer die Verkommenheit des Politbetriebes spricht?
Und jetzt wollen sie wieder einen richtigen Politiker aufstellen. Na da koennen wir uins dann wirklich gratulieren, so eine figur wie Zensursula von der Leine etwa. Bisschen nett aussehen, ein bisschen gefaellig reden, na wenn's denn gewuenscht wird.
Und die Bevoelkerung wird mal wieder nicht gefragt.
Man fragt sich bloss, warum sich jemand von der Poltikikasterclique und den Medienheinis noch ueber Politikverdrossenheit wundert.

Meister 02.06.2010, 11.59

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von juwi

Hallo Achim,

das ist doch für Frau Merkel eine gute Gelegenheit, die Frau von der Leyen aus der Bundesregierung hinfortzuloben: Keine Probleme mehr mit unqualifizierten Stoppschildern usw. Das wird auch der Grund dafür sein, warum sie sich nicht zum Dank für seine klugen Worte vorne vor Herrn Köhler gestellt, und ihm dabei von hinten den Rücken gestärkt hat. Die ist ganz schön raffiniert, unsere Bundeskanzlerin - glaub' ich ... - möglicherweise. Ihre zweite Wahl, der Herr Schäuble, ist wohl die Beruhigungspille für Herrn Westerwelle. Der sorgt dann im Gegenzug dafür, dass die FDP keinen eigenen Kandidaten aufstellt. Dazu, dass die FDP geschlossen für Herrn Schäuble stimmt, muss Herr Westerwelle dann nichts weiter unternehmen. Den Gelben ist nähmlich sehr daran gelegen, die lästige Steuersenkungsbremse loszuwerden. So eine gute Gelegenheit bietet sich denen so schnell nicht noch einmal.

Einen romantischen Gruß von der Nordseeküste,
juwi

vom 02.06.2010, 19.23
Antwort von Meister:

Na ein Glück, die "populäre"von der Leine bleibt an der Leine, nur leider nicht geographisch, das wäre noch besser.

Dafür importieren sie noch einen anderen Hannoveraner, Gauck wäre mir eigentlich lieber, aber eine Wahl bei der man nicht denken muss "hoffentlich nicht die oder der!" ist doch auch schon was.