Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1214
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 318
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 5062
Letzte Kommentare:
Vagabundenherz :
Na dann mal los. Ich bin gespannt. LG
...mehr

Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor s
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde au
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 92 Blogs
Beiträge: 121475
Kommentare: 482560

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Kuranda II

Jetzt gehen wir ein bißchen die Hauptstraße lang. Gleich auf der linken Seite kommt die >Palette<, ein Klamottenladen , der tolle hauptsächlich selbst geschneiderte und bemalte Sachen verkauft. Da haben wir einige tolle Sachen gefunden, wie man sie in Europa nie bekommt. Ein Stück weiter rechts, kann allerdings sein, daß man inzwischen etwas durchnäßt ist, wenn wieder mal der Monsum gegen die Range bläßt, ist ein Didjeridoo-laden, der von einem Schweiz-Australier geführt wird. Dort kriegt man im Gegensatz zu den meisten anderen Läden gezeigt, wie man ein Didjeridoo dazu bringt, Töne von sich zu geben. Die Auswahl an verschieden bemalten Didjeridoos ist groß, auch die verschiedenen Tonlagen. Von den Tonlagen ist in anderen Läden nie die Rede gewesen. Der Besitzer ist ein netter Typ, auch wenn er von jeder Besucherin gern einen Kuß haben will, notfalls akzeptiert er aber auch einen Kuß von ihrem Mann.
Auch im weiteren Verlauf der Straße kein Mangel an Geschäften, ja, man kann natürlich sagen, daß es ziemlich kommerziell dort ist, aber es ist angenehm kommerziell, und man kriegt auch schöne Sachen dort, auch prima Lederhüte zu manierlichen Preisen.
Ich hoffe, ich nerve nicht mit Reiseberichten, die zeitlich zurück liegen, aber für mich ist es, als ob ich gerade da sei.
 

Meister 30.01.2007, 22.41

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden