Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1200
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 321
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 4627
Letzte Kommentare:
Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder h
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor so
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde auch
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

:
Mehr Mist als die anderen Parteien können die
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 112 Blogs
Beiträge: 129805
Kommentare: 502730

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Shoutbox

Captcha Abfrage



Bärbel
Ich möchte dir mal ganz viel Glück wünschen, dass die Pannenserie nun ihre letzte Folge hatte! Daumen sind doll gedrückt
LG Bärbel
30.1.2010-22:36
Sebastian
Dein letzter Blog Eintrag "Ergoterror macht Kinder fertig" ist dir sehr gut gelungen -baut sehr gut auf dem vorigen auf :ok:
27.11.2009-10:15
Chatty
Ich lasse Dir Wünsche für ein wunderbares Wochenende da ... nutze sie :-)
30.10.2009-19:48
Linda
Auch ich, wie die Schreiberin vorher!
LG
30.9.2009-19:03
Bärbel
Bin heute als Berlinerin über diese Seite gestolpert und...es hat sich gelohnt. Ich werde hier öfter mal stöbern nach Perlen :D

Danke
und Grüße aus dem "hohen Norden"
Bärbel
13.5.2009-19:45

Ausgewählter Beitrag

Man hoert: Was tun Jugendliche abends?

"Man hoert" heisst, es wird mir erzaehlt, und es wird mir viel erzaehlt den lieben langen Tag, und jetzt habe ich gehoert, dass Scharen von Jugendlichen abends ueber die U-Bahnhoefe stromern, mit grossen Spriteflaschen, in denen aber ein explosives Gemisch ist, Limonade plus viel Wodka oder Sprit. Die Alkopops sind ja geaechtet worden, aber das selbst gemachte Gemisch duerfte ueberall zu haben sein. Das ist ja auch das Geheimnis des jugendlichen Alkoholkonsums: es muss suess schmecken und schnell besoffen machen, besonders fuer die maedels ist das ganz wichtig. Und der Grund dafuer den Maedels kraeftig einzuschenken duerfte, so befuerchte ich, immer noch der gleiche sein wie frueher. Es ist deswegen auch nicht verwundrlich, dass es immer wieder dazu kommt, dass jemand im Alk-koma landet: man weiss nicht wieviel Sprit in der Sprite sind und wenn man zulangt kann man schnell ueber alle Grenzen sein. Ich hatte auch schon mal eine 14jaehrige da, die schon zweimal mit Alk-koma im Krankenhaus war. sie konnte mir nicht erklaeren,warum es nochml passiert ist, Absicht war es jedenfalls nicht, das habe ich ihr durchaus geglaubt.
 

Meister 20.02.2009, 08.33

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von orangata

Mein persönlicher Eindruck ist, dass viele Jugendliche sehr sorglos mit dem Thema Alkohol umgehen. Gesprächsthema am Montag ist immer, wer, wo mit wem getrunken hat und in welchem zustand er anschließend war.
Merkwürdigerweise scheinen gerade Eltern dies so hinzunehmen.
Zu "unseren" Zeiten waren die Mengen geringer und die Zeitabstände in denen wir unserem Körper dies zugemutet haben, wesentlich größer.

vom 21.02.2009, 10.57
Antwort von Meister:

Vor allem glaube ich, dass zu "unseren" Zeiten die Besoffenheit nicht das eigentliche Ziel war. Und das ist auch das schwer Begreifliche heute, denn wenn mich meine Erfahrung nicht so ganz trügt, fühlt man sich "danach" nicht gerade großartig.