Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1200
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 321
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 4627
Letzte Kommentare:
Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder h
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor so
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde auch
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

:
Mehr Mist als die anderen Parteien können die
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 112 Blogs
Beiträge: 129805
Kommentare: 502730

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Shoutbox

Captcha Abfrage



Bärbel
Ich möchte dir mal ganz viel Glück wünschen, dass die Pannenserie nun ihre letzte Folge hatte! Daumen sind doll gedrückt
LG Bärbel
30.1.2010-22:36
Sebastian
Dein letzter Blog Eintrag "Ergoterror macht Kinder fertig" ist dir sehr gut gelungen -baut sehr gut auf dem vorigen auf :ok:
27.11.2009-10:15
Chatty
Ich lasse Dir Wünsche für ein wunderbares Wochenende da ... nutze sie :-)
30.10.2009-19:48
Linda
Auch ich, wie die Schreiberin vorher!
LG
30.9.2009-19:03
Bärbel
Bin heute als Berlinerin über diese Seite gestolpert und...es hat sich gelohnt. Ich werde hier öfter mal stöbern nach Perlen :D

Danke
und Grüße aus dem "hohen Norden"
Bärbel
13.5.2009-19:45

Ausgewählter Beitrag

Schulden - wessen Schulden?


Hi, hier ist mal wieder Eure Billie B. Stupid, um Euch die Welt aus meiner stupid Sicht zu erklaeren.

Heute geht es um Schulden. Grosse Schulden, immer groessere Schulden. Die Schulden, die wir alle schon haben und die jetzt neu gemacht werden sollen, Milliarden, hunderte davon ,insgesamt Billionen (deutsche Terminologie, englische entspricht trillions), unvorstellbare Summen. Es wird immer so schoen gesagt, die Schulden der Staaten seien etwas ganz anderes als die Schulden einzelner Menschen,weil ja das ganze Gemeinwesen dafuer einsteht, also die Wirtschaftskraft des Landes. Ich glaube wir sollten versuchen, die Staatsschulden mal so zu betrachten wie ganz normale persoenliche Schulden, die wir auf unserem Konto haben.

Es wird immer gesagt, dass wir die Schulden unseren Kindern aufbuerden, dass die dafuer bezahlen muessten. Irgendein Experte hat sich neulich sogar dazu verstiegen zu sagen, dass die Schulden nur die Leute mit Kindern betraefen, nicht diejenigen die keine Kinder haben. Wenn das wahr waere, koennten wir ja Ueberbevoelkerung und Schulden ganz prima gleichzeitig los werden, aber in Wirklichkeit handelt es sich nur um einen der duemmsten Sprueche des Jahrees.

Sagen wir es doch mal gerade heraus: bei den Staatsschulden handelt es sich um unsere Schulden, und sie sind ganz gemeine normale Schulden, fuer die niemand anders aufkommen wird als wir selbst! Natuerlich sind sie so eingrichtet, dass sie kurzfristig nicht zurueck gezahlt werden muessen, aber wir zahlen fuer die wachsende Schuldenlast immer mehr Zinsen. Diese vermindern unsere Gestaltungsmoeglichkeiten und schaffen einen Sockelbetrag von Staatsausgaben, der fuer uns voellig nutzlos, aber immer schwerer zu tragen ist.

Lange Jahre war es das stillschweigende Einverstaendnis der Politiker, dass man die Inflation die Schulden zahlen laesst, aber Inflation ist doch auch nichts Anderes als Enteignung, die Enteignung des kleinen Mannes muss man im Lichte der deutschen Erfahrungen des 20.Jahrhunderts sagen. Da wir mit dem Euro aus wahrscheinlich berechtigtem Misstrauen gegenueber der Inflationsmentalitat unserer Nachbarn die eingebaute Inflation verboten haben, verschwinden die Schulden nicht mehr so automatisch. Wir sind halt nicht Herr Obama, der einfach Banknoten drucken lassen kann und auch nicht Herr Brown. Vielleicht zum Glueck!

Die ganze huebsche Idee des "deficit spending" haette doch sowieso nur funktioniert, wenn man in den fetten Jahren die Schulden zurueckbezahlt haette. Hat man aber nicht, irgendwelche Geier koennen immer Geld gebrauchen. Deshalb sollte man heute auch sehr misstrauisch sein, wenn die Politiker aus einer Wirtschaftskrise vor 80 Jahren, die sie selbst nicht recht verstanden haben, den Schluss ziehen, man muesste diese heutige Krise durch mehr Schulden machen bekampfen. Nehmen wir mal die Amerikaner: wenn sie so ganz privat stark ueberschuldet sind und deshalb ihren Konsum einschraenken, dann kann man das Problem doch nicht dadurch bekaempfen, dass man ihren Kreditrahmen vergroessert, sondern nur dadurch, dass man ihnen wieder die Moeglichkeit zum Geld verdienen gibt. Und fuer uns gilt das doch genauso. Geld kann Reichtum bedeuten, muss es aber nicht. Schulden koennen aber hoechstwahrscheinlich Armut bedeuten, natuerlich kann man pleite gehen, sich entschulden lassen, aber warum in aller Welt sollte einem dann in seinem gesamten weiteren Leben jemand einen mueden Euro leihen? Und wenn die Pleite statt dem Zurueckzahlen normal wird, untergraebt das doch das gesamtee Kreditwesen.

Positiv gesprochen sollten Schulden immer nur dann aufgenommen werden, wenn man nur so ein wichtiges Ziel erreichen kann. Mit jeder Schuldenaufnahme sollte eine Rueckzahlungsplanung verbunden sein. Vielleicht sollte man erwaegen, eine andere Form von Anleihen auszugeben, die in ihrer Verzinsung an die Inflationsrate gebunden sind, jederzeit zurueckbezahlt werden, koennen und auch bei einer Waehrungsreform mit umgestellt werden,also nicht verloren sind. Fuer Profitgeier voellig uninteressant, aber fuer Normalbuerger ein unklaubarer Sparstrumpf.

Meister 20.03.2009, 14.52

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden