Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1200
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 321
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 4593
Letzte Kommentare:
Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder h
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor so
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde auch
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

:
Mehr Mist als die anderen Parteien können die
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 111 Blogs
Beiträge: 129216
Kommentare: 500578

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Shoutbox

Captcha Abfrage



Bärbel
Ich möchte dir mal ganz viel Glück wünschen, dass die Pannenserie nun ihre letzte Folge hatte! Daumen sind doll gedrückt
LG Bärbel
30.1.2010-22:36
Sebastian
Dein letzter Blog Eintrag "Ergoterror macht Kinder fertig" ist dir sehr gut gelungen -baut sehr gut auf dem vorigen auf :ok:
27.11.2009-10:15
Chatty
Ich lasse Dir Wünsche für ein wunderbares Wochenende da ... nutze sie :-)
30.10.2009-19:48
Linda
Auch ich, wie die Schreiberin vorher!
LG
30.9.2009-19:03
Bärbel
Bin heute als Berlinerin über diese Seite gestolpert und...es hat sich gelohnt. Ich werde hier öfter mal stöbern nach Perlen :D

Danke
und Grüße aus dem "hohen Norden"
Bärbel
13.5.2009-19:45

Ausgewählter Beitrag

Strom speichern - ganz einfach

 Okay vielleicht wissen andere das schon lange, für mich war es jedenfalls neu, was ich am 6.Oktober im "Mobil"-Teil des Tagesspiegel gelesen habe: Überschrift: "Wind im Tank" und es geht darum, dass man bei Audi jetzt ein gasgetriebenes Auto kaufen kann , das mit Windenergie betankt wird.
Das ist aber gar nicht das Bemerkenswerte an dem Artikel:
"Mittels Elektrolyse wird...Strom aus Windenergie in Wasserstoff umgewandelt. Dieser wird zusammengebracht mit CO2 und in einer Methanisierungsanlage in synthetisches, erneuerbares Methan verwandelt. ab Mitte 2013 sollen...{dort}... jährlich 1000 Tonnen e-gas  produziert und zugleich 2800 Tonnen CO2 gebunden werden.Das e-gas speist {die Firma} in das normale Gasnetz ein.... Der Wirkungsgrad dieser speziellen Stromumwandlung zu synthetischem Erdgas beträgt 70% ohne und gar 80 Prozent mit Wärmenutzung. Hinzu kommt, dasss immer wieder Windräder still stehen müssen, weil die derzeit verfügbaren Leitungen nicht alles abtransportieren können (In diesem Zusammenhang kommt eine weithin unbekannte Tatsache ins Spiel: das öffentliche Gasnetz stellt mit seiner Kapazizät von 217 Terrawattstunden einen idealen Energiespeicher dar, von dem aus man künstlich produziertes Erdgas jederzeit wieder in Strom zurück verwandeln könnte.)"
Na, wenn das so einfach ist !
Wenn das wirklich stimmt, sind doch ein paar ganz wesentliche Probleme der Energiewende in Wirklichkeit gelöst: man kann überschüssigen Strom aus Sonne und Windkraft mit bekannten Technologien speichern, braucht dazu keine neuen Leitungen für 20 Milliarden, vielleicht auch keine Ökostromabgabe?
Man braucht auch keine Elektroautos, die teuer sind und dürftige Reichweite und lange Ladezeiten haben, keine schweren Batterien. Man kann ganz normale Fahrzeuge mit herkömmlichem Erdgasantrieb ausstatten und mit Ökostrom betreiben. Und man kann so viel überschüssigen Strom speichern wie man will. Man kann sogar zusätzlich die Abhängigkeit von russischem Erdgas vermindern und ein bodenzerstörendes "fracking" von Erdgas in unserem Lande sofort  zu den AKten legen.
So, jetzt soll mir jemand mal erklären, warum das alles nicht geht oder warum man davon bisher noch gar nichts gehört hat.

Meister 14.10.2012, 00.46

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden