Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1214
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 399
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 6355
Letzte Kommentare:
Vagabundenherz :
Na dann mal los. Ich bin gespannt. LG
...mehr

Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor s
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde au
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 76 Blogs
Beiträge: 112366
Kommentare: 494472

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2024
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Von Tag zu Tag

Gemütliche tätige Unproduktivität

Die Wochenenden verlaufen im Moment sehr ähnlich: ich pflege eine tätige Unproduktivität, bei der ich mich aber sher wohl fühle, es ist schön und gemütlich zu Hause. Ich mache mal dies und mal jenes, lese mal was, schreibe mal was, mache was im Haus oder Garten und wenn ich mich abends frage, was ich eigentlich gemacht habe, dann habe ich das Gefühl, es ist nicht viel dabei raus gekommen und wieder ist vieles liegen geblieben.
Aber vielleicht muß das jetzt auch sein, denn die Arbeit ist doch nach wie vor sehr streßig und wenn sie für die Woche vorbei ist, fühle ich mich doch reichlich kaputt, brauche das Wochenende zur Erholung.
Es scheint dementsprechend am Besten, wenn ich diese gemütliche tätige Unproduktivität einfach akzeptiere und geniesse, dieZeit weiter langsam laufen lasse, alles was wichtig ist, wird schon irgendwann voll rechtzeitig gemacht werden.
 

Meister 18.03.2007, 15.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Shiraz mit Ananas

Auch auf die Gefahr hin,als Lobbyist der australischen Winzer angesehen zu werden ( ein deutscher Riesling ist aber auch wass sehr Schönes!)  hier eines meiner australischen Lieblingsrezepte:
Man nehme eine schöne saftige, süße Ananas und schneide sie in Würfel. Dann mit Shiraz Rotwein, hierzulande am liebsten Lindemann Bin 50, übergiessen und schön langsam geniessen, am besten bei untergehender Tropensonne, hierzulande auch ohne Tropen gut.
 

Meister 11.03.2007, 19.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wunderbarer Vorfrühling

Endlich draußen im Garten was machen! In diesem Jahr sind wir wikrlich privilegiert, wir konnten schon in aller Ruhe die Winterarbeiten abschliessen und jetzt kommt das, was eigentlich Spaß macht: säen, pflanzen und der Natur bei ihrem Ausbruch  zusehen. MAn kann sagar schon wieder etwas in der Sonne sitzen und einfach mal gar nichts tun.
 

Meister 11.03.2007, 12.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Der 1.Arbeitstag nach Urlaub...

...ist immer nicht so ganz einfach, weil man irgendwie noch nicht so richtig wieder da ist. Aber man muß halt funktionieren. Wenn es dann auch noch einen Ansturm gibt und eine Kollegin ausfällt, na dann gute Nacht. Aber wenn man merkt, daß man alles doch leichter nimmt , als vor dem Urlaub, dann hat man doch etwas erreicht. Da ist wirklich ein ERholungseffekt eingetreten, möge er uns eine Weile erhalten bleiben. Nichts ist schlimmer als dieses Gefühl, daß einem alles an irgeneiner Oberkante steht, wie man gertn vor dem Urlaub hat ,ein absolut unromantisches Gefühl. Jetzt danach denkt man auch an die schönen Seiten der Arbeit und läßt die Zeit langsamer laufen.
In diesem Urlaub ist etwas passiert - die Zeit läuft plötzlich langsamer. Und jetzt versuche ich, dabei zu bleiben, sie soll weiter langsam laufen, irgendwie habe ich das Gefühl, daß es geht.
 

Meister 05.03.2007, 21.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Freitags in Berlin City

Seit längerem mal wieder mitten in der  Stadt gewesen, um ein paar Dinge einzukaufen. Im KaDeWe hat sich wenig geändert, außer ,daß mal wieder alles umgebaut und umgeräumt worden ist. Heftiger Touristenansturm, wie immer. Der Autoverkehr war für einen Freitagnachmittag überraschend zahm,  liegt vielleicht doch an der  Entzerrung der Ladenschlußzeiten. Trotzdem freut man sich, wenn man dann wieder draußen auf dem Lande ist , die Beine hochlegt und den Ausflug in die "dynamische Metropole" überstanden hat.
Ein hübschesTeleobjektiv für die Nordlandreise gekauft, mal gespannt, ob ich bei Rückkehr dann endlich mal ein paar schöne Bilder präsentieren kann?
 

Meister 16.02.2007, 19.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

100 schon vorbei

Der 100. Eintrag, das hätten wir feiern müssen, ist aber schon vorbei. Vor etwa 1 Jahr habe ich eine eigene Homepage noch für völligen Blödsinn gehalten, vor einem halben Jahr habe ich ein eigenes Blog noch für eine Mischung aus Luxus,  Angabe und Nichts-Besseres-zu-tun gehalten.
Man sieht, daß der Bildungsroman kein Ende hat!

 

Meister 14.02.2007, 20.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Montagabend

ist wirklich nur noch zum relaxen zu gebrauchen. Am Montag ist so viel Trubel auf Arbeit, daß ich abends kaum noch ein Wort über die Lippen kriege. Als ob alle Worte ausgegeben sind.
Schweige ich also mal.
 

Meister 12.02.2007, 22.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Autoverbrauch

Da machen sie groß Reklame für ein Auto, das 4,9l/100km verbraucht und damit 118g CO2 pro km und zwar für ein Auto in dem man gerade mal 2 Personen und kaum Einkäufe rein kriegt. Mein 6 Jahre alter Lupo 3L verbraucht 3 Liter, im Sommer 2,6, jetzt 3,4 bei der Kälte, und ich habe schon 13 Getränkekisten geladen gehabt zusätzlich zum Beifahrer, man kann aber auch zu viert drin sitzen.
Ein großer Fortschritt über die letzten Jahre ist das nicht gerade.
Kann keine Werbung sein, was ich mache, denn das Auto wird - wie könnte es anders sein - nicht mehr gebaut.
 

Meister 10.02.2007, 12.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Traumfänger

Ich habe mir einen Traum erfüllt. Am Freitag habe ich mir, nach längerem Umschleichen, beim Akkordeoncentrum Brusch eine tolle neue Club-Harmonika gekauft, eine Morino Direktimport Harmonika. Im letzen Jahr hatte ich mit einer Corona II begonnen, das hat auch schon Spaß gemacht, die corona ist sehr schön leicht, aber es gab doch einige Einschränkungen. Trotzdem hätte das eigentlich für einen Avanti-Dilletanti-Fan wie mich reichen sollen. Aber ich habs gemacht und ich bin glücklich darüber, ein toller Klang und wirklich begeisterungswürdig. Die Auswahl bei  Akkordeon-Brusch ist auch wirklich extrem gut, in Hamburg gibt es natürlich noch mehr als in Berlin , aber nett und hilfsbereit sind die Leute hier wie dort.

Meister 06.02.2007, 21.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ein Glück,

daß alles wieder funktioniert. Irgendwie verliert man ja dann doch die Lust, wenn irgendwas nicht richtig geht, es ist wie eine Verletzung, man fühlt sich nicht ganz intakt.
Romantisch gesehen, träume ich von einer Zeit, in der die Dysfunktionen von Maschinen uns genauso wenig Probleme machen wie das Fehlverhalten von Menschen.
Nein, die Welt wird niemals perfekt sein - weil sich dann ja nichts mehr verändern würde.
Aber sie kann immer besser werden.
 

Meister 04.02.2007, 08.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL