Meisters Romantic
Die Zukunft ist die Traumzeit der Romantik
Statistik
Einträge ges.: 1214
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 318
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 21.11.2006
in Tagen: 5062
Letzte Kommentare:
Vagabundenherz :
Na dann mal los. Ich bin gespannt. LG
...mehr

Anke:
Oh jaaaaa, wenn ich manchmal die heftigen Kop
...mehr

Anke:
....nicht das ich meckern will, aber wir hier
...mehr

Linda:
Nur noch die Piraten.LG
...mehr

Marc:
Hallo,ist echt eine üble Sache, mein Bruder
...mehr

orangata:
Irgendwie denkt man immer , dass Ärzte vor s
...mehr

Linda:
Das sind bestochene Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Linda:
Das bestochene sind Mietmäuler.Sie schreiben
...mehr

Tirilli:
Schön, dass du wieder da bist! Ich würde au
...mehr

:
Hallo Herr Mediziner,Wir waren jetzt in Marbu
...mehr

Die aktuelle DesignBlog-Statistik


DesignBlog Statistik:
Online seit: 16.12.2002
in aktuell: 92 Blogs
Beiträge: 121476
Kommentare: 482561

powered by BlueLionWebdesign
Freiheit ist die große Liebe der Romantik
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Weg und weit weg

Kuranda Eis

Wir nennen es "Kuranda Eis", weil wir es dort vor einigen Jahren zuerst gesehen und probiert haben. Es ist eigentlich kein Eiscreme sondern frozen fruit, d.h. Fruechte werden eingefroren und dann durch eine Art Fleischwolf gedreht, heraus kommt eine homogene Eismasse, die nicht noch weiter mit Zucker oder Aroma veraendert wird, sondern so gegessen. Sehr erfrischend. Gibt es in den Sorten Mango, Wassermelone, Ananas, Banane,Erdbeer, Apfel Papaja, Kokos, Jackfruit und Rockmelon. Sowas sollte man bei uns auch mal machen, schwer ist es sicher nicht, man muss nur eine Tiefkuehltruhe und einen elektrischen Fleischwolfvorsatz haben, den man auch in den Kuehler tun kann. Und Fruechte natuerlich.

Meister 21.03.2009, 09.28 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lederhut

Ohne Hut geht gar nichts hier, man kann sich sogar bei voll bewoelktem Himmel den Skalp verbrennen und bei fast senkrrecht stehender Sonne leicht "einen ans Dach kriegen". Wenn dr Hut schoen breitkrempig ist, schuetzt er einen gegen einen Grossteil der zentral einfallenden Strahlung, mit T-shirt und shorts bekleidet kann einem dann nicht viel passieren, die Beine sind beim Laufn zum Glueck nicht das Problem.
Diese Lederhuete, die man hier bekommt, sind wunderbar gegen Sonne und regen, sie sind leicht und sie sind to toll formstabil, dass man sie im koffer zusammenknautschen kann und dann wieder auseinanderfalten. Ich habe meinen Hut schon seit 7 Jahren und er hat inzwischen schon derartig Patina angenommen,eindrucksvoll wie eine alte Lederhose frueher. Selbst mit Krokozaehnen wuerde er nicht besser aussehen. Diese Huete mit Krokozaehnen wwerden hier auch verkauft finde ich aber albern, man schmueckt sich mit fremden Federn.
Apropos Federn: eine tolle Adlerfeder habe ich gefunden, die finde ich nicht nur schmueckend, sondern auch keineswegs fremd, da ich sie ja selbst gefunden habe. Ins Adlernest steigen ist ja wohl nicht Bedingung.
 

Meister 21.03.2009, 00.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Schoene Wellen

Heute gab es so tolle Wellen, dass man Muehe hatte sich davon wieder loszureissen, aber irgendwann ,wenn man es dann geschafft hat, stellt man fest wie viel Zeit vergangen ist. Morgens ist der Ozean immer ruhig, mit der Sonne kommt dann die Seebrise und die Wellen. Abends beruhigen sich Wind und Wellen dann wieder.
Immer noch schoen, einfach so aufs Meer zu schauen und den eigenen Gedanken nachzuhaengen.
 

Meister 20.03.2009, 11.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Australische Spritpreise

Der Sprit kostet hier etwa die Haelfte von dem, was er bei uns kostet. Trotzdem wird viel ueber die Spritpreise gemeutert. Klar sind die Entfernungen gross in diesem scheinbar unendlichen Land, aber andererseits faehrt man auch gern die Spritschlucker und das auch oft mit ueberhoehtem Tempo. Aber das ist wohl das gleiche Thema wie zuhause.
 

Meister 19.03.2009, 11.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ozeanrauschen bei einbrechender Dunkelheit

Es ist Sonntagabend und es beginnt dunkel zu werden. Viele "locals" sitzen jetzt am Strand und lassen das Wochenende ausklingen. Eine kraeftige suedliche Brise hat dafuer gesorgt, dass jetzt Wellen mit kraeftigem Brandungsschlag auf den Strand laufen. Es wird schnell dunkel hier und frueh. Am Besten man geht frueh ins Bett, hoert den Wellen zu, dann ist man im Nu eingeschlafen. Wenn es richtig dunkel ist, werden die Familien ihr Picknick zusammenpacken und heim fahren, ausser denen natuerlich die an den oeffentlichen BBQ-Plaetzen hinter dem Strand ein zuenftiges Australian BBQ zubereiten, die bleiben noch laenger. So verwunderlich es ist, diese BBQ-plaetze sind oeffentlich, es sind auch Gasflaschen vorhanden und man braucht nichts daruer zu bezahlen ,wenn man sie benutzt, es wird natuerlich erwartet, dass man sie einigermassen sauber hinterlaesst, was die allermeisten "Blokes" auch tun.

Meister 15.03.2009, 09.53 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Morgenbad

Man kann sich dran gewoehnen, an das Morgenbad im 28 Grad warmen Suedpazifik, sich von den sanften Wellen tragen lasen, den Auftrieb durch das Salzwasser spueren, eine Strecke schwimmen, man spuert die Erholung, wie sie sich im Koerper ausbreitet. Danach  ein kleiner Strandspaziergang solange die sonne noch nicht so hoch ist, denn sie brennt dann ziemlich, man muss aufpassen. Dann sitzt man besser im Schatten unter den Baeumen und geniesst das Schillern des Meeres im Sonnenschein.
 

Meister 15.03.2009, 01.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Glueckliches Australien...

....dass du solche Buerger hast !
samstag nachmittag Trinity Beach, da hat jemand,solche Leute gibt es natuerlich auch hier, einen Muelleimer ausgekippt, an der Esplanade vorn.
Waas passiert?
Kurz darauf kommt ein Wagen angefahren, ein Paerchen um die 30 vielleicht, mit einem Hund. Wie selbstverstaendlich gehen sie nach einem ersten Kopfschuetteln daran, den Muell zusammenzupacken und in den Muelleimer zu schmeissen.
 Bewunderung aus der Ferne meinerseits!
Waere das bei uns zuhause auch passiert? Haette ich es gemacht? Oder haetten wir gemeinsam ueber das Schwein geflucht, der das ausgekippt hat, und gehofft oder erwartet, dass jemand von der Gemeinde oder BSR oder wer sonst kommt und es sauber macht?
Wenn es vor Kurzem hier hiess, der Staat sei am Besten als Dienstleistungsberieb fuer die Buerger zu verstehen, dann sei hier jetzt hinzugefuegt, dass man natuerlich nicht alless an den staat abschieben kann und darf. die Buerger sind gefordert, fuer ihren sozialen Nahbereich selbst einzustehen und der "Dienstleistungsbetrieb" kann nur funktionieren, wenn er nicht mit jeder Kleinigkeit ueberlastet wird, denn es muss auch alles bezahlt werden, das sei nicht vergessen. Und Gemeinsinn ist unbezahlbar
 

Meister 14.03.2009, 09.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Die Fototapete lebt

Wenn ich rausgucke, schaue ich auf eine grosse Fototapete von Meer und Palmenstrand.
Aber das besondere ist, die Wellen bewegen sich, die Wolken ziehen ruhig ueber den Himmel, die Kajakfahrer dort im Hintergrund kommen ganz allmaehlich ueber die Bucht herueber, und das Schiff dorthinten steigt langsam ueber den Horizont herauf.
Ich versuche diesen Film aufzunehmen mit meinem inneren Auge, damit ich ihn spaeter wieder abspielen kann. Es wird Zeiten geben, in denen es gut ist diesen Film zu zeigen.
 

Meister 14.03.2009, 03.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Australia2


Far away vorn auf dem Gregory Highway stoppt der Roadtrain, der uns vor einer Weile ueberholt hat.
Warum, es ist so weit weg von irgendwo?
Da ist eine Staubwolke, da passiert was, da sind Leute, aber noch was anderes, wir kommen ja langsam naeher und da sieht man schliesslich: es sind Stockman, Jackarooes, die treiben eine Herde Rinder ueber die Strasse, viel Staub, viele Rinder, es ist immer noch die Zeit des Viehtriebs, in Townsville sollen Tausende von Rindern verladen werden auf ein Schiff, das sie nach Indonesien bringt, heisst es abends im TV, das wir in Charters Towers sehen, die Kuehe schauen vom Schiff runter wie Kreuzfahrttouristen, ganz so komfortabel wird es in Wirklichkeit nicht sein, aber was mich fasziniert hat, war die Szene am Nachmittag mit dem Roadtrain, der Herde und den Jackarooes, die Australian Icons sind noch am Leben!

Meister 13.03.2009, 13.59 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Seebrise

Stundenlang koennte ich dasitzen und aufs Meer schauen, die leicht Seebrise im Gesicht und die Wellen rollen auf mich zu. Wolken entwickeln sich am Himmel und vergehen wieder. Es ist eine Trance, die sich durch den anhaltenden Blick aufs Meer einstellt, und sie gibt mir ein Gluecksgefuehl und ein Gefuehl tiefer Erholung und Regeneration. Die Zeit scheint still zu stehen
 

Meister 13.03.2009, 11.08 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL